katholisch - politisch - aktiv
Top Thema

Was bedeutet Parität?

Parität bedeutet, dass es gleich viele Ämter für Männer und Frauen im Diözesanvorstand zu besetzen gibt: drei Ämter für Männer, drei Ämter für Frauen. Dies legt die Satzung des BDKJ-Diözesanverbands so fest.

Bei der BDKJ-Diözesanversammlung im Herbst ist eine männliche Stelle und eine weibliche Stelle vakant. Gleichzeit ist ein Ehrenamt und ein Hauptamt vakant.

Dies bedeutet: Wird zuerst ins Hauptamt eine Frau gewählt, kann fürs Ehrenamt nur noch ein Mann gewählt werden. Wird zuerst ins Ehrenamt eine Mann gewählt, muss die hauptamtliche Stelle weiblich besetzt werden.

In der Regel werden hauptamtliche Stellen vor den ehrenamtlichen Stellen gewählt, dass heißt: Die Besetzung des Hauptamtes bestimmt, wer ehrenamtlich wählbar ist. In seltenen Fällen entscheidet sich die Diözesanversammlung aber gegebenenfalls auch dazu zuerst das Ehrenamt zu wählen.

D.h. es gibt erstmal keine Garantie, sicher als ein Geschlecht auf eine bestimmte Stelle zu hoffen.

Trotzdem möchten wir dich ermutigen: Trau dich, dich zu bewerben! Im BDKJ ist auf jeden Fall irgendwo ein Platz für dich.