katholisch - politisch - aktiv
Top Thema

Ausführliche Beschreibung: Tätigkeit als hauptamtliche/r BDKJ-Diözesanvorsitzende/r

Eins ist sicher: Däumchen drehen musst du bei uns nicht! Wie in der katholischen Jugendarbeit gibt es bei uns immer was zu tun.

Als hauptamtlicher BDKJ-Diözesanvorstand leitest du zusammen mit deiner/deinem Kollegin/Kollegen die BDKJ-Diözesanstelle, verantwortest die Geschäftsführung und sorgst für die Zuschussbearbeitung. Ungefähr 30% deines Jobs sind verwalterische Aufgaben, ohne die die Jugendarbeit einfach nicht überleben kann.

20% deiner Zeit bist du Eventmanager/-in und planst und organisierst unter Beteiligung von Ehrenamtlichen und Kolleg/-innen im Bischöflichen Jugendamt Großveranstaltungen wie den U!14-Tag, das BDKJ-Kinderzeltlager, die Nacht der Lichter oder die Eröffnungsfeier zur Aktion Dreikönigssingen.

Über diese Veranstaltungen wird auch in den Vorstandssitzungen berichtet. Sie sind elementarer Bestandteil der Vorstandsarbeit, auf die man als Hauptamtlicher ungefähr 15% seiner Zeit verwendet. Dazu zählt die Organisation von Versammlungen und Sitzungen, die Vor- und Nachbereitung derselben als auch die Umsetzung von Beschlüssen der Versammlungen. Zur Vorstandsarbeit gehören zudem Vertretungsaufgaben wie Gespräche mit Menschen aus der Politik oder regelmäßige Bischofsgespräche. Denn: Der BDKJ sieht sich als Vertretung der Interessen von Kindern und Jugendlichen.

Aber eines der wichtigsten Aufgabenfelder fehlt gerade noch: Und zwar die Zeit (25%), in der du die Stimme der katholischen Jugendverbände bist (z. B. in den Bezirksjugendringen oder im Diözesankomitee) oder die Zeit, in der du dich mit den Jugendverbänden im BDKJ auf Diözesan-, Landes- oder Bundesebene oder den BDKJ-Kreisverbänden vernetzt (z. B. auf Diözesanversammlungen, Aktionen in Kreisverbänden etc.). Nicht zu vergessen ist hier auch die fachliche Arbeit in den Arbeitskreisen des BDKJ-Diözesanverbandes, um z. B. neue Werbekampagnen oder Themen zu beackern. Im Moment gehört zu diesem Aufgabenfeld auch die Stärkung der BDKJ-Kreisverbände oder der Wiederaufbau. In dieses Feld zählt die Öffentlichkeitsarbeit für den BDKJ-Diözesanverband auf seinen Social Media Kanälen und der Homepage bzw. gegenüber der Presse hinein.

5% deiner Zeit wirst du in kollegialer Zusammenarbeit in Fach-Arbeitskreisen des Bischöflichen Jugendamts oder auch in Arbeitstreffen mit den Kolleg/-innen oder kollegialem Austausch verbringen. Du siehst schon: Der BDKJ ist ein Akteur, der sehr vernetzt arbeitet und bei dem Kommunikation sehr wichtig ist.

Thematisch hat der BDKJ einiges zu bieten: Sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene werden regelmäßig wichtige Beschlüsse getroffen. Diese sollte man verfolgen. Aber um ehrlich zu sein: Es gehört nicht zu den primären Aufgaben eines hauptamtlichen Vorsitzenden im BDKJ. Vielmehr ist es wichtig, wenn man diese Position einnimmt, sicherzustellen, dass durch eine gut organisierte Geschäftsstelle (inkl. Personalverantwortung für das Sekretariat) den Ehrenamtlichen der Rücken freigehalten wird. Trotzdem hat man natürlich auch als hauptamtliche Person gewisse, begrenzte Freiheiten, Themen zu prägen und seine Vision von Jugendverbandsarbeit durchscheinen zu lassen.

Und zur Beruhigung, wenn diese Liste nun sehr lang war: All diese Aufgaben, insbesondere aber die Leitungsaufgaben, nimmt man als Hauptamt im Tandem sowie als Vorstand im Team war. Alleine verantwortet man nur Aufgabengebiete, die laut Aufgabenverteilung einer einzigen Person zugewiesen wurden.