katholisch - politisch - aktiv
Top Thema

Zwei Schirmherren stehen hinter der 72-Stunden-Aktion im Bistum Regensburg!

Die diözesane Steuerungsgruppe hat sich dafür für einen kirchlichen Schirmherren und einen weltlichen Schirmherren entschieden.

 

Der kirchliche Schirmherr: Bischof Dr. Rudolf Voderholzer.

Er sagt: "72 Stunden ist eine biblische Zahl: Auch Gott schenkte uns seine Solidarität, besonders in den 72 Stunden vom Gründonnerstag bis Ostersonntag. Durch den Tod und die Auferstehung Jesu Christi erweist er sich uns gegenüber solidarisch und schenkt uns neues Leben. Von dieser Solidarität lassen sich die Teilnehmenden der 72-Stunden-Aktion anstecken, und das ist großartig.  Ich wünsche euch alles Gute und Gottes Segen zur Aktion!"

 

 

Der weltliche Schirmherr: Manfred Weber, Mitglied des europäischen Parlaments.

Er sagt: "Mit ihrer 72-Stunden-Aktion beweisen die Gruppen der katholischen Jugendverbände einmal mehr, dass die junge Generation nicht nur über gute Taten redet, sondern selbst anpackt und Projekte plant und umsetzt – für das Allgemeinwohl. Das macht optimistisch für die Zukunft. Gemeinsam zu überlegen, ein Ziel zu definieren und dann einfach loslegen. Das schweißt zusammen und setzt ein Zeichen gegen den immer mehr um sich greifenden Egoismus. Danke allen, die anpacken werden. Ich wünsche viel Spaß."