katholisch - politisch - aktiv
Top Thema

Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit

Unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ steht der Kinderschutz im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2023.

Weltweit leiden Kinder unter Gewalt. Die Weltgesundheits-organisation schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt ausgesetzt sind – das ist jedes zweite Kind. Diese schweren Verletzungen des Kinderschutzes kommen in allen gesellschaftlichen Schichten und in allen Ländern vor. Insbesondere Kinder armer Regionen und Kinder in Notsituationen werden zudem Opfer von organisierter Kriminalität und systematischer Ausbeutung. Diese leidvollen Erfahrungen verletzen die Jungen und Mädchen körperlich und seelisch nachhaltig. Umso wichtiger ist es, Kinder von klein auf zu schützen. Erwachsene müssen deshalb für den Kinderschutz sensibilisiert werden. Denn sie sind dafür verantwortlich, junge Menschen zu schützen. Zugleich müssen sie Kinder stärken, indem sie ihnen ihre Rechte vermitteln und sie darin unterstützen, diese einzufordern und ihre Bedürfnisse auszudrücken.

 

 

 

 

Diözesanweite Eröffnung in Bodenmais

Das Bistum Regensburg eröffnet die Sternsingeraktion am 28. Dezember 2022 in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Bodenmais.

Letzte Absprachen finden im Laufe des Oktobers statt. Danach findet man hier alle endgültigen Infos bezüglich der Organisation.

Organisation

  • Sammelpunkt ist die Grund- und Mittelschule Bodenmais, Am Lehen 2, 94249 Bodenmais.
  • Gegenüber der Grund- und Mittelschule befindet sich ein kostenpflichtiger Parkplatz. Weitere Parkmöglichkeiten werden vor Ort ausgeschildert.
  • Busgruppen können an Grund- und Mittelschule ein- und aussteigen. Stellplätze für Busse werden ausgeschildert.
  • Bitte geben Sie am Empfang an der Schule an, woher Sie kommen und wie groß Ihre Gruppe ist.
  • Alle Sternsinger/-innen sollen ihre königlichen Gewänder tragen und ihren Stern mitbringen.
  • Jede Gruppe soll ein Schild mit dem Namen der Pfarrei beim Zug mitführen.
  • Bitte keinen Weihrauch auflegen und auf keinen Fall entzünden!
  • Der Wortgottesdienst ist in erster Linie für die Sternsinger/-innen. Beachten Sie, dass die Ordner aus diesem Grund zunächst nur Sternsinger/-innen in die Kirche lassen. Erst nach Abschluss des Einzugs können Erwachsene und Betreuer/-innen nachrücken.
  • Die Begegnung untereinander und mit unserem Diözesanbischof findet nach dem Gottesdienst am Marktplatz statt.
  • Wir weisen darauf hin, dass es sich bei der Eröffnung um eine öffentliche Veranstaltung handelt. Es werden unter Berücksichtigung des Rechts auf das eigene Bild Bildaufnahmen für die Berichterstattung erstellt und in den Medien veröffentlicht werden.