katholisch - politisch - aktiv
Top Thema
KV Landshut Stadt

Jahresklausur des BDKJ Landshut-Stadt

Rückblick und Planung für 2015

Die momentan voll besetzte Vorstandschaft des BDKJ Landshut-Stadt hat am Samstag bei der Jahresklausur in Furth die Weichen für das Jahr 2014/2015 gestellt.

Pfr. Thomas Winderl hat zu Beginn der Tagung über den Begriff der Nächstenliebe reflektiert und diesen Aspekt auch auf die Arbeit des Vorstandes bezogen.
Inhaltlich standen anschließend die Diskussion um die rechtliche Selbstständigkeit des Verbandes sowie ein Resümee der aktuellen Entwicklungen des vom BDKJ Landshut-Stadt initiierten Projekts „JuLeiCa“ im Fokus, dessen Ziel es ist, die Jugendleiterkarte in Landshut stärker zu etablieren.

Darüber hinaus wurde die Jahresplanung für 2015 vorgenommen.
So wird es im nächsten Jahr neben bewährten Aktionen wie der Gebetsnacht, dem Werklwochenende und dem Gruppenleiterkurs auch neue Akzentsetzungen geben.
Geplant ist hier beispielsweise ein Aufbau-Gruppenleiterkurs für Fortgeschrittene und ein besonders gestalteter Jugendgottesdienst.
Darüber hinaus wird sich die Vorstandschaft um eine Annäherung an Flüchtlinge in Landshut bemühen.

Neben den Vorständen und Beisitzern des BDKJ Landshut-Stadt nahmen auch die Vorsitzenden der BDKJ-Diözesanverbände München-Freising und Regensburg, Eva Jelen und Thomas Andonie, sowie Jugendreferentin Nicole Freytag von der Katholischen Jugendstelle Landshut beratend an der Jahresklausur teil.

Autor: Tobias Zehntner

Klausur

Mittagessen